ERFOLG DURCH INNOVATION

Zurück

Schneckenblattfeder

Bei dieser Blattfeder lässt sich die Härte durch die Veränderung ihrer Ausrichtung stufenlos einstellen. Möglich wird dieses durch die Materialwahl und den Aufbau der Feder.

Der offene Ring aus Faserverbundwerkstoff verjüngt sich von einem zum anderen Ende. Je nach Einstellwinkel der Feder wirken somit verschiedene Materialstärken und verändern sich die Federeigenschaften.

 

 
© Hochschule für Künste Bremen
 

ANWENDUNGSBEREICH

Sport- und Rehageräte, Gegenstände des tägl. Bedarfs, Fahrwerke, Federsysteme

SCHLÜSSELWÖRTER

Feder, Blattfeder, justierbar, verstellbar, CFK, Faserverbundwerkstoff

SCHUTZRECHTE

DE 502011003197.1

ANGEBOT

EINE ERFINDUNG VON

Hochschule für Künste Bremen, Universität Bremen

DOWNLOADS

Zurück zum Innovationsportfolio