ERFOLG DURCH INNOVATION

Zurück

Optisches Messverfahren zur Vermessung gekrümmter Flächen

Gängige optische Messverfahren liefern bei der Messung optischer oder geometrischer Eigenschaften von gekrümmten reflektierenden Oberflächen sehr ungenaue Messergebnisse. Schuld ist die große Ablenkung des reflektierten Lichts.

 

Mit dem neuen patentierte Messsystem der Hochschule Bremen kann der Sensor nahezu beliebig nah an die zu vermessende Oberfläche herangebracht werden, da bei minimaler Distanz zwischen Sensor und Oberfläche auch starke Krümmungen nur geringe optische Ablenkungen erzeugen. Grundlage des Systems ist ein Flächensensor, bei dem ein Prüfstrahl durch eine Öffnung in der Mitte geleitet wird.

 

Anwendungsgebiete sind LED-Optiken oder Zierleisten bei PKW. Die Entwicklung ist interessant für Hersteller von Sensoren oder von optischen Messsystemen.

 

© Hochschule Bremen

Abbildung: Schematische Darstellung des Messverfahrens mit Sensor (1), Messobjekt (2) und Prüfstrahl (3)

 

ANWENDUNGSBEREICH

Optische Messtechnik,
Qualitätssicherung

SCHLÜSSELWÖRTER

Berührungslos Messen, reflektierende Oberflächen, Freiformflächen, gekrümmte Flächen

SCHUTZRECHTE

DE 10 2013 219 436 B4 erteilt

ANGEBOT

Lizensierung, Verkauf,
Kooperation und Weiterentwicklung

EINE ERFINDUNG VON

Hochschule Bremen

DOWNLOADS

Zurück zum Innovationsportfolio