ERFOLG DURCH INNOVATION

Zurück

Sauerstoffionenleitung mit Bismutoxid

Delta-Bismutoxid ist ein vielversprechendes Material, um Brennstoffzellen (SOFC) effizienter, langlebiger und kostengünstiger zu gestalten. Es liegt jedoch nur bei bestimmten Temperaturen stabil vor.

 

Mit dem Verfahren der Flammspray-Pyrolyse kann das Oxid bei 20 bis 400 °C stabilisiert werden, ohne dass die sehr gute Leitfähigkeit des Materials für Sauerstoffionen verloren geht.

 

Die Verbindung Bismitoxid wird damit erstmals sinnvoll ökonomisch verfügbar, z.B. in Brennstoffzellen, Batterien, Gas-Sensoren oder Katalysatoren.

 

© Universität Bremen

 

ANWENDUNGSBEREICH

Brennstoffzellentechnik, Sensoren

SCHLÜSSELWÖRTER

Ionenleitfähigkeit, Flammenspraypyrolyse, Bismutoxid

SCHUTZRECHTE

DE 10 2012 004236 B4

ANGEBOT

Lizenzierung, Verkauf, Kooperation und Weiterentwicklung

EINE ERFINDUNG VON

Universität Bremen, IWT - Leibnitz-Institut für Werkstofforientierte Technologien

DOWNLOADS

Zurück zum Innovationsportfolio