ERFOLG DURCH INNOVATION

Unsere Patente

Technologieportfolio

Zurück

Verschweißen statt Vernähen: neue Tow Placement Technologie für flexible 2D und 3D Hybridpreforms

Eine neue Entwicklung am Faserinstitut Bremen für die Herstellung von endlosfaserverstärkten Kunststoffen verbindet neuartige nano-funktionalisierte Hybridrovings aus Mantel-Kern-Thermoplastfasern und Kohlenstofffasern mit einem neuartigen induktionsbasierten Ablageverfahren. Dabei werden die Vorteile der TFP und TP Verfahren kombiniert. Das volle Potential der Verfahren wird dabei besser ausgenutzt. Mit dem neuen Verfahren können beliebig viele Lagen übereinander und in einem sehr engen Radius nebeneinander platziert werden. Damit können filigranere Formen z.B. Rahmenstrukturen hergestellt und diese präziser an Belastungsanforderungen ausgerichtet werden. Durch den hohen Grad der automatisierbaren Herstellung und dadurch, dass kaum Verschnittreste der wertvollen Rohstoffe anfallen, können Preforms sehr kostengünstig und in reproduzierbarer Qualität hergestellt werden. Im Rahmen eines AiF-Projektes wurden bereits Prototypen hergestellt und Prozessparameter für eine industrielle Fertigung an mehreren Ausführungsvarianten der Hybridrovings ermittelt. Schwerpunktmäßig sehen wir die Erfindung in der Automobilindustrie und Luftfahrt. Wir können uns auch Anwendungsfelder in Medizinbereich und bei der Herstellung von Sportgeräten vorstellen.
 

ANWENDUNGSBEREICH

Herstellung von endlosfaserverstärkten Kunststoffen im Tailored Fibre Placement (TFP) Verfahren oder Tow Placement (TP) Verfahren

SCHLÜSSELWÖRTER

Faserverbundwerkstoffe, Preforms, Nanopartikel

SCHUTZRECHTE

DE- und EP-Patent erteilt, US-Anmeldung

ANGEBOT

Kooperation und Lizenz/Verkauf

EINE ERFINDUNG VON

Faserinstitut Bremen e.V.

DOWNLOADS

Zurück zum Innovationsportfolio

FÜR DIESEN BEREICH BIN ICH IHR ANSPRECHPARTNER.

Wolfgang Vogt, Dipl.-Ing. (FH), Innovationsmanager

Tel.: +49 421 96007-18, wolfgang.vogt@innowi.de