ERFOLG DURCH INNOVATION

Bericht über Patente in der "Handwerk in Bremen"

Innovative Ideen und neue Designs kommen im Handwerk durchaus häufig vor, meint Patrick Dittmer von der InnoWi. Solche Erfindungen bedeuten für den Betrieb einen echten Marktvorteil, den es lohnt, vor Nachahmung zu schützen. Darüber berichtet die Handwerkskammer Bremen in der Mai-Ausgabe ihres Magazins „Handwerk in Bremen“. 

Weniger Patente in Bremen angemeldet

InnoWi sieht Förderbedarf

Die Zahl der Patentanmeldungen ging 2017 in Bremen zurück. Der Jahresbericht des Deutschen Patent und Markenamts zeigt im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um 10 Prozent auf 129 Anmeldungen. 

Dazu sagt InnoWi-Geschäftsführerin Dr. Lieselotte Riegger im Weser Kurier, Patente sollten in Bremen noch stärker gefördert werden, um Innovationen in Bremen zu stärken.

Patente im Handwerk

Vortrag über das WIPANO-Förderprogramm in der Handwerkskammer Bremen

Viele kleine und mittlere Unternehmen scheuen die Kosten und den Aufwand einer Patentanmeldung. 

Die InnoWi informiert am 29. Mai 2018 in der Handwerkskammer über das Förderprogramm WIPANO-Unternehmen, das sich ausdrücklich an kleine und mittlere Unternehmen richtet.

InnoWi-Patent zur Pflanzenzüchtung auf 3sat

Hybridisierung von drei Elternpflanzen ermöglicht schnelleren Züchtungserfolg

Das Wissenschaftsmagazin nano berichtete kürzlich über eine Erfindung der Universität Bremen zur Pflanzenzüchtung. Die Forschergruppe unter der Leitung von Molekularbiologin Rita Gross-Hardt entwickelte ein Verfahren, bei dem Pflanzen mit drei Eltern entstehen.

InnoWi ist jetzt LogistikLotse

 

Seit März 2018 ist die InnoWi Partner der Plattform LogistikLotsen für die Metropolregion Nordwest. Der Verein vernetzt die regionalen Akteure aus Wissenschaft und Unternehmen in der maritimen Wirtschaft und der Logistik. Er fördert Innovation und eine ressourcenschonende Wirtschaftsweise sowie die Fachkräfteentwicklung in der Branche. 

Licht der Zukunft: Beitrag zu OLED bei „buten un binnen“

Organische Leuchtdioden werden schon seit geraumer Zeit als Licht der Zukunft gehandelt. Besonderes Interesse weckt hier ein Patent aus dem Portfolio der InnoWi: Ein Team der Universität hat preiswerte OLED entwickelt, die für den Massenmarkt geeignet erscheinen. Radio Bremen stellt die neuen Moleküle in seiner Nachrichtensendung buten un binnen vor. 

Patentseminar 2018 in Bremen

Das Bremer Büro der Anwaltskanzlei BOEHMERT & BOEHMERT veranstaltet am 11. April 2018 sein bewährtes "Patentseminar".

 

Das Seminar richtet sich u.a. an Geschäftsführer von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Leiter aus F&E-Abteilungen und Prokuristen.

Transfer mit internationaler Auszeichnung

InnoWi-Geschäftsführer erreichen internationale Qualifikation als Transfer-Experten

 

Dr. Lieselotte Riegger und Dipl. Ing. Jens Hoheisel sind nun als Technology Transfer Professionals registriert. Die beiden Geschäftsführer der InnoWi gehören damit zu den wenigen Personen in Deutschland, die über die Alliance of Technology Transfer Professionals ATTP als Technologie-Experten ausgewiesenen sind.

Workshop Arbeitnehmer-Erfindungen

Der InnoWi-Workshop Arbeitnehmererfindungen am 14. März 2018 vermittelt Kenntnisse zum Umgang mit Erfindungen von Arbeitnehmern und liefert eine Grundlage zum sicheren Umgang mit dem Thema. Die Weiterbildung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschulen und Institute, die bei Erfindungen operativ die Rolle des Arbeitgebers ausüben. 

Ein Patent ist immer eine gute Idee

In seiner Februarausgabe informiert das Wirtschaftsjournal „Weser Wirtschaft“ ganzseitig über Voraussetzungen und Nutzen von Patenten. Mit der Darstellung des Patentierungsprozesses stellt der Artikel auch die Arbeit der InnoWi vor. InnoWi Geschäftsführerin Dr. Lieselotte Riegger beschreibt die Patentsituation in der Region Bremen und betont die Bedeutung des Bundes-Förderprogramms WIPANO auch für kleine und mittlere Unternehmen. 

Schaufenster und Schutz für kreative Ideen

InnoWi und Hochschule für Künste eröffnen Online-Plattform „madeby“

Mit der Online-Plattform madeby sollen Ideen aus der Hochschule für Künste der Öffentlichkeit präsentiert und gleichzeitig geschützt werden. madeby bietet den Kreativen die Möglichkeit, Projekte einzutragen und direkt von der Patentagentur InnoWi prüfen und veröffentlichen zu lassen. 

Künstliche Haihaut erhält Patentschutz

Eine an der Hochschule Bremen entwickelte Oberflächenbeschichtung nach dem Vorbild der Haihaut ist seit 2017 durch ein europäisches Patent sicher geschützt. Die nicht toxische Beschichtung schützt vor Bewuchs an Schiffen und Seezeichen ersetzt dabei hochgiftige und inzwischen verbotene Schutzanstriche.